Wie du das flirtgespräch zum Ziel leitest

Wie du das flirtgespräch zum Ziel leitest

Frauen ansprechen

Wie Du das Flirtgespräch zum Ziel leitest

Was ist das Ziel eines Flirtgesprächs? SIE ins Bett zu bekommen? Das ist die Konsequenz. Das eigentliche Ziel ist, dass SIE Dich so sympathisch findet, dass SIE sich vorstellen könnte, mit Dir weitere Dinge zu unternehmen. Wie Du das Flirtgespräch zum Ziel leitest.

 Und wodurch erreichst Du, dass Du IHR was bedeutest? Ganz einfach, indem Du eine harmonische Stimmung erzeugst. Und wie geschieht das? Du erinnerst Dich sicher noch: dadurch, dass Du SIE „spiegelst“. Aber:

  1. nicht nur das Lächeln, die Körperhaltung, die Gesten und die Bewegungen, sondern

  2. auch die Sprache: Spricht SIE langsam, sprichst Du auch langsam; spricht SIE leise, sprichst Du auch leise; spricht SIE Dialekt, Hochdeutsch oder akademisch, passt Du Dich ebenfalls an. Und:

  3. emotional: Gibt SIE sich intellektuell, tust Du ähnliches. Ist SIE lustig oder traurig – na, Du weißt schon.

Nur so kannst Du eine Seelenverbundenheit zwischen Euch erreichen, was immer die Voraussetzung ist, dass SIE sich Dir gefühlsmäßig öffnet (und in letzter Konsequenz auch körperlich!). Wie Du das Flirtgespräch zum Ziel leitest.

Spiegeln ist Gleichklang oder – um es mit einem Fremdwort zu sagen – Harmonie. Diese harmonische Atmosphäre nimmt SIE kaum bewusst wahr, aber IHR Unterbewusstsein wird alles registrieren und das Erlebte, Gehörte und Gesehene einzuordnen versuchen. Du wirst also in eine IHRER Gefühlsschubladen gesteckt; darauf steht entweder sympathisch oder unsympathisch. Es ist übrigens ein typisch weibliches Paradoxon, dass ausgerechnet die Frauen, die ja so gerne reden, einen Mann suchen, mit dem sie sich auch ohne viele Worte gut verstehen… Wie Du das Flirtgespräch zum Ziel leitest.

Dieses Produkt wurde mit 4/5 Sternen bewertet.

Ebenso sollte Dein Flirtgespräch so bald wie möglich persönlich werden. Sprich über Deine Erfahrungen, Deine Träume, auch über Deine Schwächen und Stärken. Auf diese Weise wird SIE wiederum Dich spiegeln und ihrerseits persönliche Dinge preisgeben. Dem kannst Du nachhelfen, indem Du SIE nach ihren Träumen, Hoffnungen, Erlebnissen fragst. So wird die Seelenverbundenheit weiter zunehmen und SIE wird denken „Der passt zu mir“ / „Der ist wie ich“ /“So einen habe ich schon immer gesucht“. Von persönlich-vertraulichen Gesprächen ist es dann nicht mehr weit bis zu solchen mit intimen Inhalten…Wie du das flirtgespräch zum Ziel leitest.

Was auch immer Du von Artgenossen gehört haben magst und noch zu hören bekommst bezüglich tollen Abenteuern, kühnen Eroberungen und notgeilen Frauen – das sind zu 99% Männermärchen. Es läuft im Prinzip fast immer ab wie oben beschrieben. Mit anderen Worten: Ohne Emotionen bekommst bei Frauen keinen Sex – außer bei Prostituierten und Flittchen.

ÜBRIGENS:

Ich sag es noch einmal: Nenne SIE so oft wie möglich bei IHREM Namen, denn auch damit schaffst Du Vertrautheit.

Wie Du verhinderst, dass Dein Flirt gestört wird

Dass Du Dich beim Gespräch IHR voll zuwendest, wurde schon erwähnt. Dies ist für SIE ein Zeichen, dass Deine ganze Aufmerksamkeit jetzt nur IHR gehört (schiel IHR aber nicht dauernd über die Schulter, um weiter nach anderen Frauen Ausschau zu halten – SIE wird es merken und dann ist es meist vorbei). Wie du das flirtgespräch zum Ziel leitest

Es ist auch für andere ein Zeichen, dass ihr nicht gestört werden wollt. Doch es passiert immer mal, dass Dich Freunde, Kollegen, Bekannte erkennen und unsensibel dazwischenfunken. Wenn Du Dich mit dem Störer länger einlässt, dürfte SIE das ärgern, frustrieren oder gar beleidigen. Deshalb bist Du – auch dem besten Freud gegenüber – kurz angebunden und sagst einfach, dass Du morgen anrufen wirst. Er wird spätestens dann verstehen.

Nimm auch auf keinen Fall eine Einladung an, ihn später zu besuchen, denn das würde ja in Konsequenz nichts anderes heißen, als dass Du jetzt schon an das Ende des augenblicklichen Flirts denkst. Wie ungalant!