frauen ansprechen aber richtig

Frauen ansprechen – aber mache es richtig

Frauen ansprechen

Frauen ansprechen – aber mache es richtig

Was ist, wenn SIE Dich zuerst und wiederholt anschaut?
Bingo! Dann kannst Du Dich glücklich schätzen, denn SIE hat offenbar Interesse an Dir, d.h. aus irgendeinem Grund hast Du IHRE Aufmerksamkeit erregt bzw. wirst als attraktiv eingestuft. Frauen ansprechen aber mache es richtig. Mehr heißt das aber erst einmal nicht. Frauen ansprechen – aber mache es richtig. Ob sich aus diesem ersten Anfang etwas entwickelt, ob daraus ein Flirt, eine Beziehung oder eine Lebenspartnerschaft wird, hängt von vielen Faktoren ab, die Du im Anschluss nachlesen kannst. Vor allem hängt es von Deiner Reaktion ab. Die meisten Frauen flirten zwar gerne und die meisten Flirts werden sogar von ihnen initiiert, aber nichtsdestotrotz wollen sie erobert werden. Frauen ansprechen aber mache es richtig.

Wie oft Blickkontakt?
Das ist natürlich schwer zu sagen, weil das von Situation zu Situation verschieden ist. Aber als Faustregel gilt, dass allzu langes Schauen ohne Aktion die günstige Gelegenheit wieder vernichtet. Etwa nach dem dritten, vierten Blickkontakt sollte etwas geschehen, vor allem, wenn SIE optisch die Funken hat sprühen lassen.
WICHTIG:
Nicht jeden Korb persönlich nehmen. Denn so wie nicht jede Frau Dein Typ ist, so bist Du auch nicht der Typ für jede Frau. Abhaken, vergessen, neue Chance suchen. Frauen ansprechen – aber mache es richtig.

Die vorliegende Checkliste ist wichtig für die Erstellung einer sozialen Partnerschaftsanalyse. Viele Beziehungen wurden durch diese Analyse schon gerettet. Klicke auf den roten Button, um eine Analyse zu erstellen.

Frauen ansprechen Produkt wurde mit 4/5 Sternen bewertet.

So kannst Du Deine visuelle Kontaktaufnahme unterstützen: Die 2. GOLDENE Regel heißt: bei Frauen ansprechen aber mache es richtig. „Lächeln“ Lächeln macht 50% des Erfolges aus. Ein Blick allein kann schon sehr viel sagend sein, er kann aber auch leicht zu etwas Starrendem verkommen. Das ist unbedingt zu vermeiden. Und am besten geschieht dies mit dem Universal Zaubertrick, der auch in allen anderen Lebenslagen Herzen und Türen öffnet:mit einem Lächeln. Je nach Situation genügt auch eine Andeutung. Frauen ansprechen – aber mache es richtig

Das Faszinierende an einem Lächeln ist ja, dass es  quasi wie ein Reflex wirkt, oder lächelst Du nicht auch automatisch zurück, wenn Dich jemand anlächelt? Lächeln lohnt sich immer (nicht nur beim Flirten)! Lächelt SIE zurück, hast Du die erste Etappe gewonnen. Charlie Chaplin, 1889-1977, engl. Schauspieler Lächeln ist der Schlüssel, mit dem man sich den Erfolg erschließt (wie gesagt, auch in anderen Lebensbereichen). Lächeln steckt an. Lächeln schmilzt Eis. Frauen ansprechen – aber mache es richtig

Mehr ist dazu nicht zu sagen. Es ist so einfach – wie genial. Probiere es aus! Es funktioniert. Lächeln erzeugt in der Regel ein reflexartiges Gegenlächeln. Wir Männer müssen ja fast immer den ersten Schritt wagen; das ist beim Lächeln nicht anders. Noch einmal: Probiere es aus! Frauen ansprechen aber mache es richtig. Lächeln ist zu unterscheiden von Grinsen… Heinz Rühmann, 1902-1994, dt. Schauspieler. Lächle unbedingt. Die Wahrscheinlichkeit, dass SIE zurücklächelt, ist gar nicht so gering, zumal Frauen nachweisbar mehr lächeln als Männer.

Die 3. GOLDENE Regel heißt: Frauen ansprechen aber mache es richtig.

 Achte auf Deine Körperhaltung“

Mit der richtigen Körpersprache kannst Du ebenfalls die visuelle Kontaktaufnahme unterstützen. Wenn Du Dich richtig verhältst, beeinflusst Du auf der Ebene des Unterbewusstseins die positive Einstellung der Frau Dir gegenüber.

Sobald Blickkontakt und Lächeln eine positive Reaktion erzeugt haben, musst Du Dich IHR deutlicher zuwenden bzw. Dich zu IHR hindrehen. Dadurch signalisierst Du, dass SIE nun Deine volle Aufmerksamkeit hat. Zudem werden störende Außenstehende leichter abgeblockt.

Durch „Spiegeln“ IHRES Verhaltens kannst Du nicht nur IHRE Aufmerksamkeit erregen, sondern auch – für SIE unbewusst – gute Flirtvoraussetzungen erzeugen. Denn dadurch, dass Du IHRE Bewegungen wie zufällig spiegelst, also nachmachst (nicht nachäffst!), generierst Du eine symmetrische, d.h. harmonische Atmosphäre. IHR Unterbewusstsein registriert „Gleichklang“, „Harmonie“, „Sympathie“ usw. Das lässt auf Übereinstimmung und damit Verstanden werden schließen, was gerade für Frauen sehr wichtig ist. Und einen Mann, der verständnisvoll ist, möchte jede Frau an ihrer Seite wissen. Die Folge ist: Die Kennenlern-Bereitschaft steigt. Frauen ansprechen aber mache es richtig.

Typische Spiegelungen sind: SIE trinkt – Du trinkst. SIE zieht an der Zigarette – Du ziehst an der Zigarette. SIE sitzt in einer bestimmten Weise – Du sitzt in dieser bestimmten Weise. Es gibt tausend kleine Möglichkeiten, Harmonie zu herzustellen: Die Art, wie SIE ihre Pommes ist oder wie SIE spazieren geht, wie SIE eine Zeitschrift durchblättert oder wie SIE die Sonnenbrille ins Haar gesteckt hat und so weiter.

Was noch zu sagen ist:

Je nach Situation kann es auch angebracht sein, IHR zuzuwinken. Das Lustige ist, wie Lächeln erzeugt auch Zuwinken meistens einen Reflex. Winkst Du Personen, die auf Autobahnbrücken winken, nicht auch zurück? Oder im Straßenverkehr, wenn Dich einer einfädeln lässt?

Eine recht hohe Reflexquote hat auch das Zuprosten, gegebenenfalls auch Zunicken.

Die Sprache Deiner Blicke sollte eher selbstbewusst als schüchtern sein. Frauen lieben männliches Selbstbewusstsein. Auch sollte die Botschaft nicht arrogant rüberkommen. Wer will schon freiwillig einen Menschen kennen lernen, der sich überlegen fühlt oder für etwas Besseres hält?

Ganz unterste Schublade sind auch unverschämte Blicke. Glaub mir, SIE merkt es, ob Du SIE in Deinem Geiste schon ausziehst oder ob Du dauernd auf Ihre Bluse starrst. Auch wenn Dich die anvisierte Frau inspirieren oder erregen sollte, so ist doch anfängliche Zurückhaltung sehr empfehlenswert, weil dadurch Deine Erfolgschancen steigen. Die Frauen donnern sich zwar auf für uns Männer, aber als Sexobjekt wollen sie doch nicht betrachtet werden.

Sich cool und lässig zu geben, kommt gut an, wenn die Regeln der Höflichkeit nicht verletzt werden.

Wie deutest Du IHRE Reaktionen?

Zur Psychologie des Anschauens ist festzuhalten:

Wenn uns jemand unsympathisch ist, schauen wir diese Person nicht länger als 1-2 Sekunden in die Augen. Und dann tun wir es auch nicht mehr bzw. vermeiden es, wo es nur geht.

Ist uns aber jemand sympathisch, können wir es aushalten, 3-4 Sekunden in die Augen zu schauen oder geringfügig länger. Und wir suchen auch immer wieder den intensiven Blickkontakt.

Also: An den Blicken erkennst Du bereits recht deutlich, ob Du eine Chance hast oder nicht und ob sich weitere Mühe lohnt oder Du Dir besser ein anderes Zielobjekt suchst.

Das nachfolgende Kapitel „Die Flirt- und Erotik-Signale der Frau“ klärt Dich über die Bedeutung aller Signale auf.

WAS man am besten zu einer Frau sagt, das liest Du im Kapitel „Die 299 besten Sprüche und Taktiken für den ersten Kontakt“.

GANZ WICHTIG: Frauen ansprechen aber mache es richtig.

Nur wer frisch aus dem Ei geschlüpft ist, hat es noch nicht mitbekommen, alle anderen wissen es – nämlich, dass kein Mensch allen anderen Menschen gefallen kann. Eigentlich ist das eine solch selbstverständliche Lebenserfahrung, dass ich hier keine Druckerschwärze verschwenden müsste. Aber wenn es um die Liebe geht, wollen es manche Kerle nur schwer einsehen: Wenn Du nicht IHR Typ bist, dann war’s das eben. Vergessen, abhaken, neu orientieren. Es laufen noch so viele nette Mädels herum, sogar noch nettere, sag ich Dir. Frauen ansprechen aber mache es richtig.

Wenn Du trotz aller Bemühungen bei dem Girl nicht landen konntest, dann habt ihr aus irgendeinem Grund nicht zusammengepasst. Das musst Du einerseits sportlich-ritterlich als guter, fairer Verlierer akzeptieren und das darfst Du auf keinen Fall persönlich nehmen. Niemals persönlich nehmen! Es gibt mindestens hundert Gründe, warum SIE nicht wollte (SIE hat ihre Tage, SIE hat einen Freund, SIE hat gerade Schluss gemacht, SIE ist lesbisch, SIE ist ne dumme Gans, SIE hat Zahnweh, SIE hat Stress in der Firma, SIE steht vor einer Prüfung etc. pp.).

Die Entscheidung liegt bei der Frau, das ist die wichtigste Spielregel. Nimm eine Ablehnung zur Kenntnis, aber nimm sie nicht persönlich. Was macht ein Chemiker, wenn zwei Elemente chemisch nicht zueinander passen? Zwingt er sie mit Gewalt zusammen oder nimmt er es persönlich und wechselt den Beruf? Nein, er ist nicht gekränkt, sondern nur schlauer geworden – und experimentiert mit andern Stoffen, bis die Chemie stimmt im wahrsten Sinne des Wortes.

Und so machst Du das auch. In dem Wissen, dass nicht jeder Mann jeder Frau gefallen kann, grübelst Du nicht über Niederlagen nach (die sowieso hin und wieder unvermeidlich sind und was Dich nur deprimieren würde), sondern hältst nach neuen Möglichkeiten Ausschau. Kommt Zeit, kommt Glück.

Das gilt übrigens auch, wenn eine Beziehung in die Brüche gegangen ist: vergessen, abhaken, neu orientieren. Gegen eine alte Liebe hilft am besten eine neue Liebe.

Noch ein letzter TRICK:

Wenn es die nonverbale Phase zulässt, kannst Du neben Blicken und Lächeln (und eventuellem Winken) mit Deinen Lippen auch stumm ein Wort, einen kleinen Satz oder eine Frage formulieren („Hallo, wie geht’s?“ / „Schön, Dich zu sehen“ / „Was trinkst Du da?“ usw.). Womöglich wird SIE den Sinn nicht verstehen – umso besser. So hast Du nämlich gleich eine elegante Gesprächseröffnung, weil SIE Dich fragen wird, was Du gesagt hast…

ZUSAMMENFASSUNG:

  1. Blicken
  2. Lächeln
  3. Spiegeln
  4. Sprechen