Die flirt und Erotik Signale der Frau

Die flirt und Erotik Signale der Frau

Frauen ansprechen

Die flirt und Erotik Signale der Frau.

 

  • Ab sofort muss du dir eines angewöhnen:
  • Achte weniger auf die Sprache.
  • Achte mehr auf die Körpersprache!

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

Das gilt übrigens für alle Lebensbereiche. Beim Flirten ist die Umsetzung dieser Weisheit sogar noch wichtiger und entscheidet meist direkt über Erfolg oder Misserfolg. Nicht nur, weil Du beim Flirten oft auf eine Person triffst, die Du vorher noch nie gesehen hast und nicht wissen kannst, wie sie ist. Sondern weil die gesprochene Sprache aus dem Bewusstsein kommt, hinter dem fast immer ein Kalkül steht und deshalb nicht die wahre Natur und die wahren Absichten der Person ausdrücken muss.

Körpersprache dagegen kommt aus dem Unterbewusstsein. Minenspiel, Gestik und Körperhaltung werden in der Regel instinktiv ausgeführt und sind meist nicht manipuliert. Oft ist dies der betreffenden Person gar nicht bewusst. Wer aber – wie Du bald – die Körpersprache entziffern kann, erfährt über sein Gegenüber verlässlich mehr als durch 1000 Worte und entdeckt den authentischen Kern eines Menschen und seine wahren Absichten. Die flirt und Erotik Signale der Frau.

1.NICHT VERBALE PHASE

Wie im vorherigen Abschnitt erklärt, werden in der ersten Phase meistens keine Worte gewechselt, da sich die beiden potenziellen Flirtpartner noch auf Distanz befinden, z.B. im Lokal, im Bus, in der Warteschlange usw. Dafür werden umso mehr Blicke getauscht. Sehr entscheidend ist nun, was IHRE Blicke zu bedeuten haben, wie SIE auf Deine visuellen Avancen reagiert, denn davon hängt Dein weiteres Vorgehen ab: Die Flrit und Erotik Signale der Frau.

  • Ein nur kurzer, flüchtiger Augenkontakt ihrerseits (1-2 Sekunden, oder ein „leerer“ Blick, wie wenn SIE durch Dich hindurchsieht) bedeutet: kein Interesse! Schon weißt Du, woran Du bist, ohne Dich einer vielleicht peinlichen Situation ausgesetzt zu haben.
  • Wiederholte neutrale Blicke von ca. 2 Sekunden Dauer zeugen von Unentschlossenheit, von momentanem Unvermögen, die Situation oder Deine Person richtig einzuschätzen (oder Du bist nicht allein!). Um weiter voranzukommen, bedarf es zusätzlicher Aktionen von Deiner Seite.
  • Wird Dein Blick standhaft erwidert (3-4 Sekunden), vielleicht sogar verbunden mit einem kleinen Lächeln der Dame (weil Du sie auch angelächelt hast), ist das Eis gebrochen! Du kannst nun die räumliche Distanz überwinden, näherkommen, sie ansprechen, zum Tanzen auffordern, eine Frage stellen, sie einladen, ihr ein Kompliment machen oder was auch immer. Eine Aktion von Deiner Seite wird jetzt unbedingt erwartet!! Bleibst Du dagegen passiv, wird das wie eine Beleidigung aufgefasst, und diese Frau wird Dir nie wieder eine Chance geben! Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

Dieses Produkt wurde mit 4/5 Sternen bewertet!

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

Die Aufforderungssignale in der nonverbalen Phase:

  • Lächeln
  • Einmaliges Blinzeln mit beiden Augen bei gleichzeitigem kurzen Lächeln
  • Kurzes, schnelles Heben der Augenbrauen
  • Lippen befeuchten
  • Präsentation des Halses durch Zurückwerfen des Kopfes
  • Herumalbern und Gekicher mit Freundinnen (um Deine Aufmerksamkeit zu erregen)
  • Auffällig lautes Sprechen und Lachen (um Deine Aufmerksamkeit zu erregen)
  • Aktionismus – ebenfalls um auf sich aufmerksam zu machen (häufiges Vorbeilaufen am potenziellen Flirtpartner, um zur Toilette zu gehen, Getränke zu holen, sich am Büfett zu bedienen, Zigaretten zu ziehen, Bekannte an Nachbartischen aufzusuchen usw.)

Flirtbereitschaft kann auch signalisieren:

  • Betonung ihrer erotischen Reize und erogenen Zonen,
  • insbesondere der Brust durch Zurücknehmen der Schultern und Hohlkreuz machen,
  • oder durch Verschränken der Arme im Nacken,
  • Öffnen der Beine,
  • Selbstberührungen in jeder Form: durch die Haare streichen, Gesicht und Körper berühren, Kleidung zurechtrücken usw.,
  • Anheben des Rock-/Kleidersaumes, vorgeblich, um den Sitz zu korrigieren, in Wirklichkeit aber, um Bein zu zeigen, Nesteln am BH (natürlich sitzt auch hier alles richtig),
  • Verlegenheitsgesten aller Art.
  • Aber auch unterwürfige Körpersprache kann vorkommen, durch die SIE sich klein, unschuldig und schüchtern gibt – im Kontrast zum dominantmännlichen Verhalten.

    Die Flirt und Erotik Signale der Frau

Du siehst also, Frauen verfügen über ein ganzes Arsenal von Mitteln, unsere Aufmerksamkeit zu erregen. Du solltest Dir vielleicht auch erst einmal die Zeit nehmen, diese zu studieren, indem Du andere flirtbereite Pärchen beobachtest, ohne selbst schon flirten zu wollen. Einfach mal sehen, wie diese Spielchen so ablaufen. Du wirst dabei sehr viel lernen und Sicherheit bei späteren eigenen Flirtversuchen gewinnen.

Unbedingt beachten: Die Flirt und Erotik Signale der Frau

 

Ein Signal allein muss nichts bedeuten! Wenn Du nur ein Aufforderungssignal allein bemerkst, kannst Du noch nicht sehr sicher sein, ob es auch so gemeint ist, wie von Dir gewünscht oder erhofft. Mehr Sicherheit gibt die Kombination von zwei und mehr Signalen, was in der Mehrheit der Fälle auch die Regel ist, wenn eine Frau einem Mann ihr Interesse zu verstehen geben will. Übrigens ist sich dabei die Signalsenderin dessen oft gar nicht bewusst, da es unbewusste, instinktive und archaische Rituale sind!

Man kann auch schlussfolgern: Je mehr Signale, desto mehr Interesse seitens der Frau!

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

2. VERBALE PHASE:

Gab die nonverbale Blicktausch- und Flirtbereitschafts-Phase ersten Anlass zur Hoffnung, dass sich das Mädchen für Dich interessieren könnte, so geben die folgenden Signale weiteren Aufschluss über IHRE wahren Absichten:

Weitere Flirtsignale der Frau

  • SIE wendet sich dem Mann zu, um Konkurrenten und Konkurrentinnen und sonstige Personen, die stören könnten, auszuschließen.

  • SIE lächelt häufiger und lacht intensiver als zuvor.

  • IHRE Mimik und Gesten werden ebenfalls ausgeprägter und lebhafter.

  • Bald danach passieren mehr oder weniger unbeabsichtigte Berührungen (SIE streift ihn beim Übereinanderschlagen der Beine, berührt seinen Arm beim Lachen oder Erzählen, entfernt z.B. ein Haar von seiner Kleidung usw. Wichtige Regel: Die Frau fängt mit den Berührungen an!!).

  • Dann folgt die Phase des Unbewussten Nachahmens bzw. spiegelbildlichen Verhaltens: Wenn er trinkt, trinkt SIE auch, wenn er lächelt, lächelt SIE auch, wenn er raucht, raucht SIE auch etc.

SIE bittet Dich um Feuer bzw. lässt sich Feuer geben:

  • SIE holt ihre Zigarettenschachtel hervor: ein altes Flirt-Signal

  • SIE schaut Dir beim Feuergeben in die Augen: Interesse an Dir und Aufforderung an Dich

  • SIE lässt sich dabei berühren oder berührt Dich; das bedeutet: SIE hat keine Angst vor körperlichem Kontakt

SIE spielt mit ihrer Halskette (führt sie auch an den Mund):

  • Aufgeschlossenheit gegenüber dem Gesprächspartner

SIE zieht eine oder beide Schuhe aus:

  • momentanes Wohlbefinden und Vertrauen

Übereinander geschlagene Beine, die auf Dich hinzeigen:

  • Interesse (dagegen: übereinander geschlagene Beine, die von Dir weg weisen = Desinteresse)

Geneigter Kopf (vor allem, wenn mit kokettem Lächeln):

  • SIE ist bereit, zu verführen oder sich verführen zu lassen

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

Erotiksignal Haare:

  • Sie wirft ihre offenen Haare nach hinten und legt dabei den Hals frei, präsentiert quasi die Halsschlagader: starkes Flirtsignal!

  • Sie wickelt eine Locke oder Strähne um den Finger, während SIE Dich ansieht: Du interessierst SIE. Bald wickelt SIE vielleicht Dich um den Finger. Diese verspielte Geste ist oft der Auftakt zu einem Liebesspiel. Sie gibt sich im wahrsten Sinne des Wortes verlockend.

  • Sie trägt die Haare streng zusammengebunden: SIE ist momentan zugeknöpft und unzugänglich, wenn nicht sogar generell. Das Signal lautet: ist bin unnahbar.

Erotiksignal Augen:

An den Augen kannst Du erkennen, ob SIE in Dich verliebt ist: Wenn Ihre Pupillen nämlich trotz starken Gegenlichts groß und dunkel sind. Ein Phänomen, das allen herkömmlichen physikalischen Gesetzen von Lichteinfall und Augenreaktion zuwiderläuft.

SIE zeigt viel Bein:

  • Beine sind (wie der Busen und Po) Sex-Symbole und -Attribute. Viel Bein zeigen heißt also: Sie will beim Mann/bei den Männern Aufmerksamkeit erregen

  • Anheben des Rock-/Kleidersaumes, vorgeblich, um den Sitz zu korrigieren, in Wirklichkeit aber, um Bein zu zeigen,

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

SIE bläst Dir Rauch ins Gesicht:

  • SIE möchte, dass Du Deine Zurückhaltung aufgibst. „Ich will jetzt“.

Überspannungshandlungen

  • Das sind Aktionen, Gesten und Handlungen, die eigentlich keinen Sinn machen. Sie geschehen, wenn SIE durch den Flirt emotional berührt, wenn nicht gar verwirrt ist.

Artikulation

  • ihre Stimme zittert

  • SIE verhaspelt sich beim Sprechen

Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

ACHTUNG:

Eines der genannten Merkmale allein kann, muss aber nicht gleichbedeutend sein mit Flirtinteresse. Schau Dich daher um, ob Du andere Merkmale entdeckst, die den Eindruck verstärken oder eventuell sogar das Gegenteil ausdrücken. Die Bewertung muss immer in einem größeren Zusammenhang gesehen werden.

Beispiel: SIE nestelt dauernd an ihrer Kleidung, lüftet den Saum, berührt sich selbst. Im Grunde Flirtsignale. Aber da SIE zu Dir einsilbig ist und zudem kaum Blickkontakt hält, ist es wohl eher ein Ausdruck von Nervosität, wobei das Abschweifen der Augen sogar Desinteresse ausdrückt.

Der eine mag den Priester, der andere mag des Priesters Frau.

Armenisches Sprichwort

 

  1. ALLGEMEIN

 

Mit dem Po wackeln:

  • Nach Ansicht von Soziologen das älteste Erotiksignal überhaupt.

Erotiksignal Lippen:

Dem Mund kommt in Liebe, Erotik und Sex die vielleicht wichtigste Bedeutung zu:

  • mit ihm lächelt die Frau, wenn sie einen Mann sympathisch findet
  • mit ihm beginnt die eigentliche Kontaktphase über die Konversation
  • mit ihm küsst sie als Zeichen der Zuneigung
  • mit ihm sagt sie „Ich liebe dich“
  • mit ihm kann sie noch einiges mehr an Zärtlichkeiten verteilen… Außerdem sind die Lippen unser sensibelster Körperteil (so haben sie z.B.

sechs Mal mehr Nervensensoren als die Fingerspitzen)! Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

Die Frauen schminken sich ihre Lippen schon seit mindestens 3000 Jahren. Sie wollen sich damit damals wie heute attraktiver machen, wollen, dass das männliche Geschlecht auf sie aufmerksam wird. Denn sie wissen, dass kein Mann leugnen kann, dass er einen roten Mund erotischer findet als einen blassen.

Welche Farbe nun eine Frau aufträgt, kann ebenfalls erotische Bedeutung haben! Ich sage „kann“, weil eine bestimmte Lippenstiftfarbe auch nur deshalb gewählt worden sein kann, weil sie zur gerade getragenen Kleidung passt. Wer deshalb ganz sichergehen will, fragt die Dame irgendwann beiläufig, was denn ihre Lieblings-Lippenstiftfarbe ist.

Da es heutzutage mehr Farbvarianten gibt als früher, kann eine Frau ihre eigene Persönlichkeit differenzierter zum Ausdruck bringen. Es bedarf daher des Wissens, was einzelne Farben zu bedeuten haben: Die Flirt und Erotik Signale der Frau.

 

  • ROT

Stärken: SIE genießt Leben, Liebe und Sex; ist phantasievoll und sinnlich. Schwächen: Hang zu Oberflächlichkeit, Untreue und Luxus. Flirtet gern.

 

  • PINK

Steigerungsform zur ROT-Frau.

Stärken: nicht nur fantasievoll, sondern ständig kreativ; lässt keine Partnerschaft in Routine erstarren.             

  Schwächen: nicht    nur    luxuriös,   sondern extravagant. Flatterhaft.

 

  • ROSA

Stärken:   natürliches   Wesen, unkompliziert, verlässlich, Einfühlungsvermögen, liebt Kinder und Familie, sorgt für Harmonie und Geselligkeit.

Schwächen: naiv, manchmal zu gutmütig und gutgläubig.

 

  • VIOLETT

Stärken: gefühlsbetont, zärtlich, romantisch.

Schwächen: realitätsfremd, lästig-anhänglich.

 

  • BRAUN (oder sonst eine dunkle Farbe) Stärken: Treue, steht zur eigenen Meinung.

Schwächen: extreme Gefühlsschwankungen (von himmelhochjauchzend bis depressiv). Morgenmuffel, auch sonst launisch.

Charaktersignal Kleiderfarbe:

Achte auf die Unterscheidung zwischen zarten Pastelltönen und kräftigen Farben. Frauen, die nicht auffallen wollen, weil sie schüchtern oder gar ängstlich sind, bevorzugen Pastellfarben. Selbstbewusste und starke Frauen ziehen lieber auch kräftige Farbtöne an.

Was der Badeanzug aussagt:

Ein Psychologe hat im Auftrag der Zeitschrift „Praline“ untersucht, welcher Frauen-Charakter welche Badebekleidung bevorzugt:

 

  • BIKINI:

wenn dieser knapp ist, versteckt die Trägerin äußerlich und innerlich nur das Notwendigste. Sie ist also offen, gibt sich natürlich, ist kontaktfreudig und flirtet gern.

 

  • EINTEILER:

wenn dieser raffiniert ist, weiß die Trägerin zwar um ihre Reize, verpackt sie aber gekonnt, um besondere Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Kostspielige Frau, die verwöhnt werden will.

 

  • OBEN OHNE:

Sie ist körperbewusst, gibt sich, wie es ihr gefällt. Fühlt sich in der Gruppe wohler. Hasst schnelle Anmache, braucht Anlaufzeit.

 

  • NASSES SHIRT:

Wild wie eine Raubkatze, nimmt sich, was (wer) ihr gefällt. Sehr selbstbewusst und eigenwillig.

ABER noch eins ist unbedingt wichtig zu wissen:

Eine Frau, die mit Dir flirtet, muss nicht unbedingt bereit sein auf einen One-Night-Stand, eine Affäre oder eine Beziehung!

Es ist durchaus möglich, dass SIE weder Abschleppen noch Abgeschleppt werden in ihrem Sinne liegen. Ihr Antrieb für einen Flirt kann genauso gut vorübergehende Laune sein oder Langeweile oder Selbstbestätigung.

Gerade letzteres kommt recht häufig vor: SIE will nur mal wieder testen, ob SIE noch attraktiv ist für andere Männer. SIE prüft quasi ihren Marktwert.

Persönliches Pech, wenn Du das Opfer bist, aber das kann passieren. Erfahren wirst Du es vielleicht nie. Drum sei immer darauf gefasst, dass auch Deine besten Bemühungen nicht belohnt werden und auch das anregende Gespräch ergebnislos bleibt. Es lässt sich nicht verhindern. Wie sagte doch Sophia Loren:

                                                                  Die Fantasie des

                                                                 Mannes ist die beste

                                                                   Waffe der Frau.

Aber mit dem Tipp aus dem Kapitel „So testest Du ihre Zuneigung“ können erfahrene Flirter eventuell größeren Schaden begrenzen.